Warum keinen Account erstellen und Vorteile genießen? Oder hast du vielleicht vergessen dich Einzuloggen?

2010 - (20.04.2010) ~Von geraubten Schätzen und einem tapferen Schwertschüler~

Aus Sevengamers: Final Fantasy XI Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
[[{{SUBST:2010 - (20.04.2010) ~Von geraubten Schätzen und einem tapferen Schwertschüler~}}|   ]]
Datei:Bild:Lifebgtop german.gif
~Von geraubten Schätzen und einem tapferen Schwertschüler~ (20.04.2010)
[[{{SUBST:2010 - (20.04.2010) ~Von geraubten Schätzen und einem tapferen Schwertschüler~}}|   ]]
Datei:Bild:Lifebgtop3.gif

<poem>

„Ist es nicht erstaunlich?“, dachte er in sich zurückgezogen, als er den strahlend blauen Himmel über seinem Haupt betrachtete. Das Meer mochte den Kindern Altanas unermesslich in seinen Weiten erscheinen, doch der wahrlich unendliche Ozean über ihnen, der sich mal strahlend hell, mal mysteriös dunkel seinem Betrachter offenbarte, ließ die blauen Wogen, die er gerade mühsam mit einigen seiner Begleiter überquert hatte, wie einen winzigen Dorfteich erscheinen. Was mochte nach den Sternen kommen, die des Nachts am Himmelszelt erschienen? Die Weisesten der Weisen hatten sich schon an dieser Frage den Kopf zerbrochen.

Aber er war nicht gekommen, um sich mit Fragen zu beschäftigen, auf die es keine Antworten gab. Zum Philosophieren hatte er jetzt wahrlich keine Zeit. Er war gekommen, um seine Kampfkünste zu schulen. Zu beobachten, zu verinnerlichen. Gekommen, um einen weiteren Schritt näher an die niemals erreichbare Perfektion zu gelangen. Er war ein Schwertschüler aus dem Fernen Osten auf der Reise in den vier Reichen der Kontinente Quon und Mindartia. Ein Gesandter mit einem gar majestätischen Schatz und einigen wohlgehüteten Geheimnissen im Reisegepäck.

Ihm war nichts Geringeres als die legendäre „Genji-Rüstung“ anvertraut worden, eine unwahrscheinlich edle und majestätisch prunkvolle Staatsreliquie des mysteriösen Reiches des Fernen Ostens. Ob sich die Moogles, denen er diese außerordentliche Leihgabe überreichen sollte, ihres unermesslichen Wertes überhaupt bewusst waren?

Dass sie sich bemühten, das Fest der Schwerter auch in diesen, von seiner Heimat so weit entfernten Landen einzuführen, war durchaus ehrenwert und erfüllte sein junges Herz mit Stolz auf sein wundervolles Vaterland. Allerdings hatte er seine Zweifel bezüglich der Motive dieser kleinen Sonderlinge, schließlich schafften sie es jedes Jahr aufs Neue, die ihnen anvertrauten Reliquien stehlen zu lassen! Es war fast, als warteten sie nur darauf, dass sich ein Langfinger dieser großzügigen Gabe bemächtigte!

Aber Moogles waren etwas Besonderes. Kein Land, kein Zipfel dieser Welt, an dem man sie nicht finden konnte. Beliebt und geliebt, wo sie nur wandelten, waren sie grundgute Wesen. Es lag einfach nicht in der Natur dieser kleinen Philanthropen, solch heimtückische Gedanken zu hegen.

Außerdem durfte er sich als Gesandter seines Volkes solchem Argwohn nicht hingeben, oder seine Mission wäre schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt. Nein, er war gekommen eine Freundschaft gedeihen zu lassen und diesen zarten Spross durfte er nicht schon im Keim ersticken.

Kaum hatten er und die anderen Reisenden seiner Prozession Einlass in die Stadt erhalten, kam ihnen auch schon der für das Fest der Schwerter verantwortliche Moogle entgegen geeilt.

„Willkommen, Meister! Ich hoffe, Ihr hattet eine angenehme Reise. Ohooo! Ich sehe, dass Ihr die Genji-Rüstung auch dieses Jahr wieder wahrlich schön poliert habt! Ach, wie schön sie nur glänzt, kupo!“

Die „Genji-Rüstung“ reflektierte das gleißende Licht der Mittagssonne und schien für einen Augenblick wie ein Objekt aus einer anderen Welt. Entrückt ... majestätisch ... göttlich ...

Er musste seine Augen abwenden oder er würde dem Betrachter unweigerlich wie ein Tölpel erscheinen. Es war kein Wunder, dass dieses Artefakt seine Bewunderung hervorrief. Die besten Schmiedemeister seiner Heimat hatten all ihre Handwerkskunst aufgewandt, um diese Replik anzufertigen, die zwar nicht an das Original heranreichen konnte, aber dennoch auf den ersten Blick mit einer mystischen Macht durchwirkt und von unbeschreiblicher Kunstfertigkeit strotzte. Definitiv mehr als angemessen für das Fest der Schwerter.

„Welch prächtiges Mitbringsel, oh treuer Gönner, kupo!“

Er nickte zustimmend und sprach: „Dies ist der Stolz unserer namhaftesten Schmiede. Der Helmschmuck als Zeichen unseres ungebrochenen Mutes im Angesicht des Todes. Die Schwertzierde als Symbol unserer überragenden Kampfkünste ...“

Wahrscheinlich würden sie auch dieses Jahr wieder in die schmutzigen Hände von ehrlosen Dieben geraten, aber auf die Abenteurer in diesen Landen schien Verlass. Sie würden im Zweifelsfall die gestohlenen Reliquien wiederbeschaffen. Eine hervorragende Gelegenheit, ihren Mut und ihre Entschlossenheit zu studieren und vielleicht doch noch etwas dazuzulernen, um ein Stück näher an die nie erreichbare Perfektion der Kunst des Krieges zu gelangen. Ein sanftes Lächeln der Vorfreude schlich sich in seine sonst emotionskarge Miene ...

Text: Miyabi Hasegawa Illustration: Mitsuhiro Arita


Bullet.gif

Wie man beim „Fest der Schwerter“ mitmacht:

1. Besorg dir vom Moogle in einem der folgenden Areale ein spezielles Holzkatana (Ibushi Shinai):

Süd-San d'Oria (J-9)/ Nord-San d'Oria (D-8) Bastok-Minen (I-9)/ Bastok-Markt (G-8) Windurst-Weiher (Nordhälfte, F-5)/ Windurst-Wälder (K-10)

2. Rüste dich mit dem Holzkatana aus und sprich einen Nomaden-Moogle in einem der folgenden Areale an, um die spezielle Moogle-Magie auf dich wirken zu lassen: West-Ronfaure (I-6)/ Ost-Ronfaure (G-6)/ La Theine-Plateau (J-8)/ Jugner-Wald (I-8)/ Batallia-Tiefen (K-8)/ Nord-Gustaberg (L-8)/ Süd-Gustaberg (L-8)/ Konschtat-Hochland (I-6)/ Pashhow-Sumpfland (K-6)/ Rolanbeeren-Felder (K-5)/ West-Sarutabaruta (J-8)/ Ost-Sarutabaruta (G-11)/ Tahrongi-Schlucht (I-6)/ Meriphataud-Berge (E-5)/ Sauromugue-Ebene (E-5)

3. Tu dich mit anderen Abenteurern zusammen und haut gemeinsam auf die diebischen Schurken ein! Je öfter du die Verzauberung deines Ibushi Shinai einsetzt, desto mehr Glück wirst du haben!

4. Stich dein Ibushi Shinai dann mittels des „Handeln“-Befehls in den Boden nahe dem ???-Punkt, an dem ein Schurke besiegt wurde! Wer weiß, welch großartige Belohnung für deine Mühen auf dich wartet!?

Bullet.gif

Über die Moogle-Magie:

1. Durch Moogle-Magie erhöht sich deine Bewegungsgeschwindigkeit, dein Job-Level wird jedoch auf Level 1 beschränkt werden.

2. Alle Ausrüstungsgegenstände, die für Level 2 oder höher sind, werden durch Moogle-Magie automatisch entfernt. 3. Während du unter dem Einfluss der Moogle-Magie stehst, kannst du keine normalen Monster angreifen. Gleichzeitig brauchst du dich jedoch auch nicht vor Attacken ihrerseits zu fürchten, da sie dich ebenfalls nicht angreifen werden. 4. Die Moogle-Magie verliert ihre Wirkung, sobald du das Areal wechselst oder dich ausloggst.

Bullet.gif

Veranstaltungszeitraum:

Das Sonderereignis beginnt voraussichtlich am Dienstag, den 27. April 2009 um 8.00 Uhr (GMT) und endet am Dienstag, den 11. Mai 2008 um 8.00 Uhr (GMT).

</poem>

[[{{SUBST:2010 - (20.04.2010) ~Von geraubten Schätzen und einem tapferen Schwertschüler~}}|   ]]
Datei:Bild:Lifebgbottom.gif




SquareEnix.GIF
Das Bearbeiten dieses Artikels ist z.Z. gesperrt, um neu veröffentlichtes Material von Square Enix im Original zu bewahren. Benutzer können Änderungen auf der Diskussionsseite besprechen.


Siehe Auch

Fest der Schwerter 2010/Leitfaden